Frequently Asked Questions

Die hier dargestellten Fragen und Antworten wurden nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Angaben erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Eine Haftung dafür kann nicht übernommen werden. Desgleichen stellen diese Informationen keinerlei Rechtsberatung dar.

Welchen Führerschein/ Lizenz benötige ich?

Allgemeine Fragen zu den benötigten amtlichen und freiwilligen Führerscheinen, sowie anderen Sportboot-Lizenzen.

Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Sport-Motorboot von mehr als 15PS/11,03KW, aber weniger als 15m Länge auf einem Binnengewässer fahren möchte?

Sofern Du mindestens 16 Jahre alt bist, benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-Binnen (Sbf-B).

Er teilt sich in folgende Bereiche auf:

  • Allgemeiner Teil
  • Motor-Teil
  • Segel-Teil

Für die Theorie-Prüfung sind neben den Fragen aus dem Allgemeinen Teil noch die aus dem Motor-Teil zu beantworten. Ergänzend kann darüber hinaus auf Antrag auch der Segel-Teil geprüft werden.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Sport-Segelboot auf einem Binnengewässer fahren möchte?

Dazu benötigen Sie einen Sportbootführerschein-Binnen/Segel.

Dazu benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-Binnen (Sbf-B).

Er teilt sich in folgende Bereiche auf:

  • Allgemeiner Teil
  • Motor-Teil
  • Segel-Teil

Für die Theorie-Prüfung sind neben den Fragen aus dem Allgemeinen Teil noch die aus dem Segel-Teil zu beantworten. Ergänzend kann darüber hinaus auf Antrag auch der Motor-Teil geprüft werden.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Sport-Segelboot auf einem Binnengewässer fahren möchte, das zusätzlich eine Antriebsmaschine von mehr als 15PS/11,03 KW hat?

Dazu benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-Binnen (Sbf-B).

Er teilt sich in folgende Bereiche auf:

  • Allgemeiner Teil
  • Motor-Teil
  • Segel-Teil

Für die Theorie-Prüfung sind neben den Fragen aus dem Allgemeinen Teil noch die aus dem Motor- und dem Segel-Teil zu beantworten.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Sport-Motorboot von mehr als 15PS/11,03KW auf Seeschifffahrtsstraßen und der Küste fahren möchte?

Dazu benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-See (Sbf-S).

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, die meist am gleichen Tag durchgeführt wird.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Segelboot ohne Antriebsmaschine im Bereich der Seeschifffahrtsstraßen oder an der deutschen Küste fahren möchte?

Dazu benötigen Sie grundsätzlich keinen Führerschein. Es sind aber entsprechende Versicherungen dringend anzuraten, sowie allgemeine Grundlagen über Ausweichregeln, Seemannschaft, Navigation, Seesicherhiet usw.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Sport-Segelboot auf Seeschifffahrtsstraßen oder an der Küste fahren möchte, das zusätzlich eine Antriebsmaschine von mehr als 15PS/11,03 KW hat?

Dafür benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-See (Sbf-S). Er gilt bis zu einem Anstand von 3 Seemeilen zur Küstenlinie.

Entscheidend ist hier, dass das Boot mit einer funktionsfähigen Antriebsmaschine ausgerüstet ist; nicht aber, ob diese tatsächlich gestartet ist.

Zusätzlich ist wegen der besonderen Anforderungen und Gefahren beim Befahren von Küstengewässern und auf See, mindestens der Erwerb des (freiwilligen) Sportküstenschifferscheines anzuraten. Dieser gilt bis zu einem Abstand von 12 Seemeilen zur Küstenlinie.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich mit einem Segel- oder Motorboot mit Antriebsmaschine von mehr als 15PS/11.03KW im Bereich der Seeschifffahrtsstraßen oder an der deutschen Küste mit mehr als 3 Seemeilen Abstand zur Küstenlinie fahren möchte?

Dazu benötigst Du den amtlichen Sportbootführerschein-See und zusätzlich den (freiwilligen) Sportküstenschifferschein (SKS), da hier umfangreiche Kenntnisse für das fahren mit Yachten erworben werden können.
Der SKS qualifiziert für das Befahren der Gewässer innerhalb eines Abstandes von 12 Meilen zur Küstenlinie und bereitet Sie auf die damit verbundenen Probleme und Gefahren vor. Wenn Du noch weiter hinausfahren willst, ist der Sportseeschifferschein (SSS, <30 Meilen von der Küste), bzw. der Sporthochseeschifferschein (SHS, >30 Meilen von der Küste, inkl. aller Weltmeere und der Polkappen) zu empfehlen.

Anmerkung:

Grundsätzlich ist lediglich der amtliche Sportbootführerschein-See erforderlich, auch außerhalb eines Abstandes von 3 Seemeilen zur Küstenlinie. Jedoch kann nach einem eventuellen Schadensfall die Frage nach der Qualifikation des Schiffsführers aufgeworfen werden, für die ein entsprechender Nachweis vorliegen muss.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn mit einer entsprechend ausgerüsteten Segelyacht oder Motorboot im Ausland fahren möchte?

Grundsätzlich wird der Führerschein benötigt, der für das entsprechende Schiff auch in Deutschland erforderlich ist. Abweichend davon können in dem jeweiligen Staat aber auch andere Regelungen gelten, über die man sich vorher z. B. bei einem Charterunternehmen, Revier-Handbüchern oder offiziellen Internetseiten des jeweiligen Landes informieren sollte.

Zusätzlich muss ein Schiffsführer für eventuell an Bord befindliche pyrotechnische Seenotsignale über den Fachkundenachweis (FKN), sowie mindestens das beschränkt gültige Funkbetriebszeugsnis für den UKW-Funk (SRC-Short Range Certificate) verfügen, wenn das von ihm genutzte Sportboot mit einer Seefunkanlage ausgerüstet ist.

Back to top
Welchen Schein benötige ich, wenn ich pyrotechnische Notsignale erwerben, verbringen oder an Bord mitführen möchte?

Dafür wird grundsätzlich der Fachkundenachweis (FKN) benötigt, sofern es sich um erlaubnispflichtige pyrotechnische Notsignale der Klasse BAM-PT2 handelt.

Lediglich auf gewerblich zur Charter genutzten Soortbooten darf unter besonderen Auflagen für das Charterunternehmen auch ohne Besitz eines Fachkundenachweises ein entsprechend ausgerüstetes Schiff geführt werden.

Back to top
Macht es noch Sinn, einen Sachkundenachweis (SKN) erwerben?

Der Sachkundenachweis ist für Signalwaffen erforderlich und beinhaltet den Fachkundenachweis (FKN) für protechnische Notsignale. Aufgrund der inzwischen deutlich gestiegenen Leistungsfähigkeit von Notsignalraketen und der schwierigen Rechtslage und Bürokratie beim Erwerb, Besitz, lagern und mitführen an Bord von Signalwaffen, ist meines Erachtens kein Sinn mehr für den Erwerb des SKN gegeben. Offenbar verweigern einige Staaten die Einreise eines Schiffes mit Signalwaffen an Bord, wie beispielsweise Schweden.

Back to top
Sportbootführerschein-See (Sbf-S)

Fragen und Antworten zum amtlichen Sportbootführerschein-See.

Welche persönlichen Voraussetzungen müssen für die Prüfung zum Sportbootführerschein-See erfüllt sein?

Jeder Berwerber muss körperlich und geistig zur Führung eines Sportbootes geeignet sein.

Spätestens 14 Tage vor dem Prüfungstermin muss der fertig ausgefüllte und unterschriebene Prüfungsantrag mit allen folgenden Dokumenten beim Prüfungsausschuss eingegangen sein.

  • Vorlage "Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber" (Formular für den Nachweis der körperlichen und geistigen Eignung in unserm Download-Bereich)
  • Das Mindestalter ist 16 Jahre. Alternativ kann eine Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters abgegeben werden.
  • Beilage einer Kopie des Kfz-Führerscheines zum Prüfungsantrag (Vorlage des Kfz-Führerscheines im Original bei der Prüfung) oder
  • Beantragung eines "Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden" (Adressat Prüfungsausschuss Lübeck)
  • Überweisungsbeleg für Prüfungsgebühren

 Entsprechende Formulare sind in unserem Download-Bereich unter dem Menüpunkt "Service" zu finden.

Back to top
Wie hoch sind die Prüfungsgebühren für den Sportbootführerschein-See?

Die Prüfungsgebühren sind wie folgt geregelt:

  • 12,56€ für die Zulassung zur Prüfung
  • 37,45€ für die Prüfung/Wiedrholungsprüfung zzgl. Nebenkosten als Reisekosten für die Prüfer (<10,00€) li="">
  • 15,77€ für die Erteilung des Führerscheines
Back to top
Welche Themen beinhaltet die theoretische Prüfung zum Sportbootführerschein-See

Die Prüfung besteht aus einem Fragebogen mit Multiple-Choice-Fragen, sowie einer praktischen Prüfung. Dabei müssen ausreichende Kenntnisse in den Bereichen:
• Navigation
• Seemannschaft
• Schifffahrtsrecht
• Wetterkunde
• Fahrzeugführung
nachgewiesen werden.

Back to top
Welche Themen beinhaltet die praktische Prüfung zum Sportbootführerschein-See?
  • Umsetzung der theoretischen Kenntnisse auf einem motorgetriebenen Boot
  • An- und Ablegemanöver
  • Rettungsmanöver
  • Knoten
Back to top
Müssen für Kombi-Prüfungen der Sportbootführerscheine-Binnen und -See auch doppelte Gebühren bezahlt werden?

Die amtlichen Prüfungsgebühren sind gesetzlich geregelt und müssen jeweils entrichtet werden. Die Nebenkosten müssen jedoch nur einmal entrichtet werden, wenn die jeweiligen Prüfungen am gleichen Tag und gleichen Ort stattfinden.

Back to top
Wird für die Prüfung vom jeweilgen Prüfungsausschuss ein entsprechendes Boot gestellt?

Nein, der PA ist lediglich für die Abnahme der Prüfungen zuständig. Der Bewerber hat die Wahl, das eigene Boot mitzubringen, oder mit dem Boot der eventuell von ihm besuchten Wassersportschule zu erscheinen. Der Schiffsführer behält in allen Situationen die Verantwortung an Bord.

Back to top
Ist für die Teilnahme an einer Sportbootführerschein-Prüfung der Besuch einer Wassersportschule vorgeschrieben?

Nein, ein vorheriger Besuch ist nicht vorgeschrieben. Grundsätzlich ist auch ein autodidaktisches Lernen mit entsprechenden Fachbüchern und Programmen möglich. Meist zeigt sich jedoch, dass Autodidakten nicht ausreichend vorbereitet sind. Die Fachbücher und Programme haben zwar einen hohen Standard, jedoch bleiben viele Fragen unberührt. Meist erweist sich hier der Besuch einer Wassersportschule von Vorteil, da diese den genauen Ablauf der Prüfungen kennen und die Bewerber gezielt darauf vorbereiten.

Back to top
Empfiehlt es sich die Prüfungen zum Sportbootführerschein-Binnen und -See als Kombi-Prüfungen an einem Tage abzulegen?

Nein, grundsätzlich ist davon abzuraten. Eine Ausnahme bilden die Bewerber, die bereits über sehr umfangreiches Grundwissen verfügen. Bei dem zu erwartenden Fragenumfang geraten die Meisten schnell an ihre Grenzen.

Hier ein Rat
Wenn zuerst die Prüfung zum Sportbootführerschein-See abgelegt wird, und an einem anderen Termin die Prüfung zum Sportbootführerschein-Binnen, dann kann man sich zumindest die erneute praktische Prüfung zum Sportbootführerschein-Binnen/Motor ersparen.
Kombinieren Sie doch lieber die jeweilige Prüfung mit dem Fachkundenachweis für pyrotechnische Notsignale (FKN).
Diese Kombination ist auf jeden Fall sinnvoll und mit nur wenig mehr Fragen belastet.

Back to top
Darf ich mit einem Sportbootführerschein-See eine Segelyacht fahren?

Grundsätzlich ist für das Fahren von Segelyachten mit einer Antriebsmaschine von mehr als 15 PS lediglich ein Sportbootführerschein-See erforderlich. Jedoch wird auch im privaten Bereich dringend empfohlen, mindestens Sportküstenschifferschein (SKS)-Wissen aufzubauen. Für das chartern von Segelyachten wird von den Unternehmen inzwischen immer häufiger ein SKS gefordert.

Back to top
Ask a new question
Cancel