Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Stopperstek

Der Stopperstek wird eingesetzt, um sich in beispielsweise in eine Schleppleine mit einem nicht rutschenden Knoten einbinden zu können. Er kann für Segeler inbesondere sehr hilfreich sein, wenn eine Schot wegen eines Überläufers auf einer Winsch entlastet werden muss. Dazu wird ein weiteres Tau mittels Stopperstek zwischen Segel und "Problem-Winsch" eingeknotet und dann über eine zweite Winsch soweit angezogen (dichtgeholt), bis der Überläufer auf der Problemwinch beseitigt werden kann. Ohne Last kann der Knoten in beide Richtungen auf einem anderen Tau verschoben werden.

Der Stopperstek ist Bestandteil deutscher Sportbootführerschein-Prüfungen.


Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Segel-filme.de